Sie sind hier: Startseite

Weihnachtskarten

Weihnachtskarten Weihnachtskarten 2018 Weihnachtskarten zugunsten krebskranker Kinder Exklusive Weihnachtskarten 2018 Branchenweihnachtskarten Weihnachtskarten mit Scheckkartenkalendern Adventskalenderkarten Stanzweihnachtskarten mit Logoeindruck Weihnachtsbriefpapier Grußkarten für jeden Anlass Grußbriefe vielseitig einsetzbar Weihnachtskarten 2018 Weihnachtskarten 2018 Grußkarten für jeden Anlass Werbekalender für Geschäftskunden Hochwertige Präsente für Firmenkunden


Weihnachtskarten - Weihnachtsbriefe - Grußkarten - Grußbriefe - Kalender - Präsente

Unsere Weihnachtskarten Highlights 2018

Hier gibt es den Weihnachtskartenkatalog 2018 zum Download.

Geschäftliche und persönliche Karten

Steht Weihnachten vor der Tür, dann freuen sich Kunden, Geschäftspartner und die eigenen Mitarbeiter über einige persönliche Worte in Form einer Weihnachtskarte. Ist das Verfassen von Karten an Freunde, Bekannte und Familie recht einfach, so muss bei dem Verfassen von Weihnachtskarten im Business-Bereich an Einiges gedacht werden. Im Anschluss werden einige wichtige Punkte aufgezeigt, die beachtet werden sollten, wenn es um das Verfassen von geschäftlichen Weihnachtskarten geht. Werden diese beachtet, dann wird der Empfänger sich garantiert über die Weihnachtsgrüße freuen.

Stets auf die persönliche Note achten

Wichtig ist, das die Weihnachtsgrüße, welche die Weihnachtskarten enthalten, stets persönlich sind. Denn nur so kann dem Empfänger vermittelt werden, dass die Grüße und Wünsche für ihn persönlich bestimmt sind. Elektronische Grußkarten bzw. Weihnachtskarten sind keine gute Alternative um seine Weihnachtswünsche zu übermitteln, sondern es ist stets besser, wenn man auf die guten alten Karten zurück greift und diese dann auf dem postalischen Weg versendet.

Wenn es um geschäftliche Weihnachtskarten und -grüße geht, dann ist es stets von Vorteil, wenn auf die Branche geachtet wird, in dem der Empfänger tätig ist. So sollten Weihnachtskarten für die Finanz- und Bankenbranche eher „kühl“ geschrieben werden und in der Branche der Kreativen, wie beispielsweise im Marketingbereich, sollte der Ton eher „locker“ sein. Doch nicht nur der „Ton“ der Karten ist ausschlaggebend, sondern auch deren Design. So wird von einem Kreditinstitut stets erwartet, das es seriös ist. Daher sollte man an dieses eher eine Karte im dezenten Design versenden. Werden Karten an die Medienbranche oder die Kommunikationsbranche versendet, dann sollten diese eher auffällig sein, wobei auch der Text hier viel Kreativität erfordert.

 

Die Wünsche an die Familie

Bei der Erstellung der Weihnachtskarten ist es wichtig, das der Empfänger stets persönlich angesprochen wird. In den Weihnachtsgrüßen und -wünschen sollte man darauf achten, das man sich für die gute Zusammenarbeit im Laufe des vergangenen Jahres bedankt und auch Grüße an die Familie sollten in den Karten enthalten sein.

Des Weiteren ist es auch wichtig, das bei dem Verfassen der Wünsche und Grüße in den Karten auch der Jahreswechsel bedacht wird. Das heißt im Klartext, das man dem Empfänger auch ein erfolgreiches neues Jahr bzw. Geschäftsjahr wünscht.

Die passenden Texte für die Weihnachtskarten

Im Geschäftsleben ist es im eigentlichen Sinne keine Frage, ob Karten versendet werden sollen oder nicht. Denn das gehört zum guten Ton. Doch die Frage ist, ob Weihnachtskarten mit einfachen Standardtexten gewählt werden, die langweilige Texte enthalten oder aber welche, die letztendlich nicht im Papierkorb landen, weil sie ansprechend sind.

Daher sollten bei dem Erstellen der Texte für die Weihnachtskarten ganz simple Textbausteine verwendet werden. Wie beispielsweise:

  • Ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest, einen ruhige Jahreswechsel und viel Gesundheit und Glück im neuen Jahr.

Oder

  • Viele Grüße und ein erholsames Weihnachtsfest. Mit den besten Wünschen für das kommende Jahr.

Wenn die Weihnachtskarten dann noch individueller gestaltet werden sollen, kann auch ein Zitat hinzugefügt werden.

Die Weihnachtskarten pünktlich versenden

Letztendlich, wenn die Weihnachtskarten erstellt sind, ist es wichtig, das diese rechtzeitig versendet werden, sodass diese pünktlich beim Empfänger ankommen. Denn eines ist sicher: Es gibt nichts Peinlicheres im Geschäftsleben, als eine Weihnachtskarte, die den Empfänger zu spät erreicht.

Zusammenfassung / Fazit

Geht es um das Schreiben und Versenden von Weihnachtskarten, sollte stets Schritt für Schritt vorgegangen werden und folgende Punkte sollten auf jeden Fall vermieden werden:

  • Die fehlende Unterschrift – Karten sollten stets eine persönliche Note enthalten.

  • Unterschriften des ganzen Unternehmens – ein No-Go, auch wenn der Empfänger jeden Einzelnen kennt.

  • Die Verwendung eines Freistemplers - hier sind Briefmarken auf den Weihnachtskarten angesagt.

  • Stets nur einen vorgedruckten Text in den Weihnachtskarten verwenden.

  • Ein weiteres No-Go für Weihnachtskarten: altbekannte Phrasen, wie beispielsweise „Wir/unser Tema etc. wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr ...“

  • Weihnachtskarten sollten niemals Werbung enthalten.

  • Die Weihnachtskarten nicht zu früh jedoch auch nicht zu spät absenden.

 

Damit die Weihnachtskarten bei dem Empfänger „ankommen“ und nicht gleich im Papierkorb landen, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Weihnachtskarten sollten stets eine leserliche Unterschrift enthalten.

  • Stets Briefmarken verwenden.

  • Den eingedruckten Text stets durch eine persönliche „Note“ ergänzen.

  • Wenn es um die Auswahl des Motivs für die Weihnachtskarten geht, sollte stets bedacht werden, das diese auch wie Weihnachtskarten aussehen.

  • Die Weihnachtskarten niemals erst in den letzten Tagen vor den Feiertagen versenden.

 

Ihr Weihnachtskarten Team

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie dieses Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz OK